Skip to main content

Informationspflicht für Bewerber

Nach Art. 13 DSGVO

Verantwortliche Stelle
Office Komplett Computer Service GmbH

Friedrichstr. 2
D-79664 Wehr

Telefon: +49 77 62 70 88 60
mail@officekomplett.com

Datenschutzbeauftragter
Vanessa Egle
datenschutzbeauftragter@officekomplett.com

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren und sich für eine Stelle in unserem Unternehmen bewerben oder beworben haben. Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bewerbung erteilen.

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung der personenbezogenen Daten
Durchführung des Bewerbungsverfahrens und Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.


Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen personenbezogene Daten (noch) offengelegt werden

–  Personalverwaltung
–  der/die entscheidungsberechtigte/n der Fachabteilung     
–  Geschäftsführung

Übermittlung von personenbezogenen Daten an ein Drittland
Es erfolgt keine Datenübermittlung an ein Drittland.

Dauer der Datenspeicherung
Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht.

Ihre Rechte als „Betroffene“
Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten.

Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit. Sie haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogenen Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren.

Bereitstellung der Daten
Ohne die Bereitstellung Ihrer Daten kann keine Teilnahme am Bewerbungsverfahren nicht erfolgen.